COVID: Heuer „virtuelle“ Bundesheer-Leistungsschau im ORF

Erstellt von Josef Pfleger || Niederösterreich

Heuer findet am Nationalfeiertag, 26. Oktober, die traditionelle Leistungsschau des Bundesheeres am Heldenplatz in Wien „virtuell“, also ohne Publikum, statt.

„Die aktuelle Covid-Krise stellt die Verantwortlichen der diesjährigen Jubiläums-Leistungsschau vor besondere Herausforderungen. Ich freue mich, dass wir trotz der geltenden Restriktionen mit dieser hybriden Form der Veranstaltung wie dem virtuellen Heldenplatz, der Live-Berichterstattung des ORF und von privaten TV-Sendern sowie den Kurzfilmen des großartigen Regisseurs Stefan Ruzowitzky heuer für ein Live-Gefühl in Österreichs Wohnzimmern sorgen können. Ich bedanke mich besonders beim ORF und bei den interessierten Privatfernsehsendern für die geplanten umfangreichen Live-Berichterstattungen, die für große Reichweiten sorgen werden", so Verteidigungsministerin Claudia Tanner.

Vier Themenbereiche
Die sowohl in den Kurzfilmen als auch bei virtuellen Themeninseln näher dargestellten Themenbereiche der diesjährigen Leistungsschau umfassen Informationen zur militärischen Landesverteidigung als Kernaufgabe des Bundesheeres, zum Katastrophenschutz, zum aktuellen Corona-Einsatz (unter erstmaliger Aufbietung der Miliz) sowie zum besonderen Jubiläum „60 Jahre Auslandseinsatz“.
Mehr als 300 Rekruten werden am Heldenplatz im Beisein ihrer Angehörigen sowie von 150 Ehrengästen und 130 Soldaten der Ehrenformation angelobt. Eine Formation Saab 105 und Eurofighter wird den Heldenplatz gegen 10.56 Uhr überfliegen. Fünf Fallschirmspringer des Jagdkommandos springen mit den Fahnen von Europa, Österreich, Wien und der Jagdkommando-Verbandsfahne ab. Der Ausstieg erfolgt in 1.500 Metern Höhe, die Fallschirme werden 1.200 Meter über Grund ausgelöst. Einer der Fallschirmspringer schwebt mit Live-Kamera zu Boden.

Live-Übertragung und virtueller Heldenplatz
Die Liveübertragung am Nationalfeiertag beginnt um 9.05 Uhr. Zu sehen sind der Sonderministerrat, die Kranzniederlegung des Bundespräsidenten und der Bundesregierung, der Überflug der Saab und Eurofighter, die Angelobung der Rekruten sowie der Fallschirmsprung mit Live-Bild. Der virtuelle Heldenplatz bietet 360-Grad-Panoramen, von denen jedes aus 1.200 Einzelbildern besteht, und die alle virtuellen Möglichkeiten wie etwa einen Rundgang oder Einsteigen und vieles mehr zulassen.

Link: www.bundesheer.at

etracker_nft2020.jpg